Rasen winterfest machen

Rasen winterfest machen

Rasen winterfest machen

Wie kann man einen Rasen winterfest machen? In unserem neuesten Beitrag finden Sie die wichtigen Informationen dazut. Haben auch Sie viel Zeit, Mühe und Geld reingesteckt, um Ihren Rasen spektakulär aussehen zu lassen? Dann wollen Sie doch bestimmt nicht, dass die ganze Arbeit mit dem ersten Frost des Jahres komplett umsonst war. Um dies zu vermeiden, haben wir einen kleinen Leitfaden für Sie vorbereitet, wie Sie Ihren Rasen für den Winter vorbereiten können.

Um sich jedes Jahr an einem schönen, üppigen Rasen erfreuen zu können, müssen Sie ihn richtig pflegen. Im Frühjahr und Sommer wird regelmäßig gedüngt und gemäht, aber auch in den kälteren Monaten sollten Sie Ihren Rasen nicht vernachlässigen. Bereits am Ende des Sommers ist es ratsam den Rasen auf den Winter vorzubereiten.

Rasen im Winter Pflege

Im Frühjahr und Sommer wächst der Rasen “wie verrückt“ und wir verbringen viel Zeit mit dem Mähen. Mit dem Herbsteinbruch im Oktober verlangsamt sich das Graswachstum, sodass Sie nicht mehr so oft mähen müssen. Versuchen Sie auch, heruntergefallenes Laub und Maulwurfshügel nach und nach zu entfernen. Es ist ebenfalls sehr wichtig, dass das Gras nicht zu viel Wasser bekommt. Der Herbst ist in der Regel viel feuchter als der Sommer und man sollte aufpassen, dass der Rasen nicht zu nass wird und Fäulnis oder Schimmel bildet.

Rasen mähen vor dem Winter

Obwohl das Gras im Herbst nicht mehr so schnell wächst, müssen Sie dennoch daran denken, Ihren Rasen zu mähen. Häufiges Mähen ist ein guter Trick, um das Wachstum des Grases zu fördern. Das letzte Mähen vor dem Winter erfolgt meist Mitte Oktober oder Anfang November, wenn die Temperaturen noch hoch sind und somit das Graswachstum nochmals angekurbelt werden kann. Wenn die Jahreszeit eher kalt und regnerisch ist, mähen wir den Rasen nur noch, wenn er relativ trocken ist. Andernfalls schaden Sie Ihrem Rasen. Die optimale Grashöhe vor Wintereinbruch beträgt 4 cm. Wenn Sie kürzer schneiden, riskieren Sie, dass die Wurzeln erfrieren. Zu hohe Gras hingegen ist viel anfälliger für Pilz- und Schimmelbefall.

Laub auf dem Rasen

Ein Teppich aus Herbstblättern an einem sonnigen Oktobernachmittag ist ein wahrhaftig schöner Anblick. Es hat zwar seinen Reiz und seine Atmosphäre, aber Laub auf dem Rasen liegenzulassen, bis es verrottet, ist nicht gut für den Rasen. Die sich zersetzenden Blätter schimmeln, verrotten und zerstören so den Rasen. Es ist daher am besten, den Rasen im Winter vom Laub zu säubern. Verwenden Sie dafür eine spezielle breite Harke aus weichem Stahl.

Wenn Sie das Laub nicht zusammen harken, bevor der erste Schnee fällt, müssen Sie sich möglicherweise auf die böse Rasenkrankheit – Schneeschimmel, gefasst machen. Außerdem verhindert die Laubdecke, dass das Sonnenlicht das Gras erreicht. Immerhin wächst das Gras noch in den kälteren Monaten, wenn auch weniger intensiv.

Eine gute und schnelle Methode zur Beseitigung von Laub ist das Mähen. Die Blätter werden dadurch zerkleinert und können gut mit Ihrem Komposthaufen vermischt werden. In der nächsten Saison entsteht daraus fruchtbare Lauberde, die Sie verwenden können.

Rasen winterfest machen
Laub auf dem Rasen kann anfangen zu verrotten und das Gras beschädigen

Rasen düngen Herbst

Vor dem Winter ist es ratsam, den Rasen mit Mineralien zu versorgen, die er braucht, um den Frost zu überstehen. Spezielle Herbstdünger für Gras sind im Handel erhältlich. Diese Herbstmischungen enthalten mehr Phosphor und Kalium, die die Durchwurzelung des Grases fördern und seine Widerstandsfähigkeit gegenüber niedrigen Temperaturen verbessern. Sie können aber auch ganz normales Kaliumsalz in einem Verhältnis von 1 kg pro 100 m2 Rasenfläche verwenden. Mähen Sie den Rasen vor dem Düngen und wässern Sie ihn anschließend gründlich. Der Herbstdünger wird spätestens Ende September, Anfang Oktober aufgebracht.

Düngen Sie dann bis zum Frühjahr nicht mehr und lassen Sie das Gras ruhen. Es empfiehlt sich auch, den Rasen alle 3-4 Jahre mit Mist zu düngen. Dieser natürliche Dünger liefert die natürlichen Mineralstoffe für den Rasen. Düngung, mit Mist, sollte nach dem ersten Frost geschehen, sonst regen wir das Graswachstum unnötig vor dem Winter an. Dünger-Frühlingsmischungen, die mehr Stickstoff enthalten, regen das Graswachstum an und sind deshalb erst im nächsten Frühjahr nützlich.

Rasen vertikutieren vor dem Winter

Es ist eine gute Idee, im Herbst mit dem Vertikutieren und Aerifizieren des Rasens zu beginnen. Sie können diese Behandlungen beispielsweise im September durchführen. Vertikutieren bedeutet, die Grasnarbe senkrecht zu schneiden, damit die in den Düngemitteln enthaltenen Nährstoffe die Wurzeln besser erreichen können. Außerdem werden trockene und abgestorbene Halme und gefährliche Verfilzungen entfernt. Eine Filzschicht entsteht, wenn ein Teil des Schnittguts in der Grasnarbe verbleibt und dort verrottet. Auch wenn Sie regelmäßig harken und mit einem Rasenmäher mit Korb mähen, lohnt es sich, die Grasnarbe im Auge zu behalten. Die Felsschicht erschwert den Zugang von Wasser und Luft zu den Wurzeln. Daher ist es ratsam, das Vertikutieren zweimal im Jahr durchzuführen – im Frühjahr und im Herbst.

Die Belüftung des Rasens ist eine weitere Rasenpflegemaßnahme, die zur Verbesserung des Zustands des Rasens durchgeführt wird. Der Zweck des Aerifizieren besteht darin, den Untergrund aufzulockern, damit Wasser, Luft und Dünger leichter zu den Wurzeln des Rasens gelangen können. Der Boden wird mit einem speziellen Belüfter durchlöchert und die Löcher werden mit Sand abgedeckt. Durch die Belüftung wird der Rasen in der folgenden Saison dichter und grüner. Die Belüftung wird zweimal im Jahr durchgeführt – im Frühjahr und im Oktober, am Ende der Vegetationsphase.

Rasen Schimmel. Rasen nach Winter gelb

Rosa-braune Flecken mit einem Durchmesser von 10-20 cm sind ein Zeichen für den Rasen Schimmel. Diese Krankheit wird durch eine dicke Schneeschicht verursacht, die das Gras an der freien Atmung hindert. Eine weitere Ursache für Schimmel ist altes, verrottendes Laub oder ungeschnittenes Gras vor dem Winter. Dieses Problem ist schwierig zu bekämpfen, deshalb müssen Sie schnell handeln, wenn Sie die ersten Anzeichen sehen. Dies alles verursacht, dass Ihr Rasen nach Winter gelb wird. Der Rasen sollte dann mit einem Fungizid besprüht, das befallene Gras entfernt und neues Gras gesät werden. Wenn Sie jedoch Ihr Gras gut pflegen und Schimmelbildung verhindern, dann wird es niemals so weit kommen. Mit unseren Gartentipps können Sie Ihren Rasen winterfest machen. Wir laden Sie herzlich ein, unsere weiteren Beiträge zu lesen.