Ameisen im Garten

Ameisen im Garten bekämpfen

Was tun, um die Ameisen im Garten und Haus zu bekämpfen? Gibt es ein natürliches Mittel gegen Ameisen? Mit unserem neuesten Beitrag helfen wir Ihnen, mit diesen Schädlingen loswerden.

Ameisen im Garten

Ameisen im Garten und Haus können echt problematisch sein. Jeder von uns möchte, dass sein Haus und sein Garten so gut wie möglich aussehen. Ein häufiger Gast sind leider verschiedene Schädlinge, die in den meisten Fällen nicht nur eklig sind, sondern auch viele Probleme verursachen können. Sie können Pflanzen zerstören und Krankheitserreger, wie z.B. Viren und Bakterien übertragen. Eines der häufigsten Probleme sind Ameisen. Sie kommen sowohl im Garten als auch im Haus und in der Wohnung vor. Es ist klar, dass sie nicht willkommen sind. Enttäuschenderweise ist es nicht so einfach, sie wieder loszuwerden. Einige chemische Ameisenbekämpfungsmittel sind zwar wirksam, aber ihr starker Geruch und ihre schlechte Wirkung auf die Pflanzen sind nicht zu verbergen. Aber gibt es noch andere Möglichkeiten, Ameisen loszuwerden? Welche sind am wirksamsten?

Was hilft gegen Ameisen im Garten

Im Sommer, wenn die Temperaturen hoch sind, kommen Ameisen oft ins Haus oder in die Wohnung. Sie sind auf der Suche nach Nahrung, weshalb sie besonders häufig in der Küche anzutreffen sind. Sie bauen dort ihre Nester und verunreinigen unsere Lebensmittel bei dem Versuch, sich zu ernähren. Kein Wunder also, dass sie ein Ärgernis sind. Was hilft gegen Ameisen im Garten? Um sie loszuwerden, können wir die Gerüche verwenden, die Ameisen nicht mögen. Dazu gehören Kräuter (frische Minze, Fliederblätter, Majoran, Wermut oder Brennnessel), Salz, Pfeffer und Holzkohle. Es reicht schon aus, ihnen eines dieser Dinge in den Weg zu stellen, um ihre Pläne zu durchkreuzen.

Ameisen im Garten
Ameisen im Garten beschädigen mehrere Pflanzen

Hausmittel gegen Ameisen. 4 Möglichkeiten

Die beste Lösung gegen Ameisen sind Hausmittel, weil sie wenig kosten. Hier sind einige nützliche Hausmittel gegen Ameisen:

Ameisen bekämpfen Backpulver

Viele Personen fragen sich, wie man Ameisen loswerden kann. Eine gute Möglichkeit ist die Verwendung von Backpulver. Dieses Pulver wird die Schädlinge wirksam abwehren und sie davon abhalten, Ihre Lebensmittel zu verderben. Das ist gut für Haushalte mit Haustieren oder Kindern, denn es ist 100 % sicher für Menschen. Selbst wenn ein Haushaltsmitglied die gepuderte Stelle berührt, passiert also nichts. Um dieses Hausmittel gegen Ameisen anzuwenden, streuen Sie es einfach großzügig auf die Stellen, an denen sich die Schädlinge aufhalten. Dies ist auch eine gute Methode, um an schwer zugängliche Stellen wie Schubladen oder Paneelfugen zu gelangen, wo Ameisen ihre Nester haben können. Schütten Sie das Pulver einfach hinein.

Salz gegen Ameisen

Eine ebenfalls empfehlenswerte Methode zur Bekämpfung von Ameisen im Haus ist die Verwendung von Salz. Wir können es verwenden, indem wir es großzügig über die Spuren oder Nistplätze streuen, genau wie Backpulver, oder wir können eine Lösung aus Salz und Wasser herstellen und großzügig über die Bereiche sprühen, in denen sich die Schädlinge aufhalten. Eine andere Idee ist, heißes Wasser mit Salz auf diese Stellen zu gießen. Dies ist natürlich nicht an jedem Ort möglich – im Garten sollte man diese Lösung besser vermeiden, da das heiße Wasser die Pflanzen zerstören würde.

Ameisen bekämpfen Essig

Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ameisen bekämpfen können, versuchen Sie es mit Essig. Am besten ist es, Branntweinessig zu verwenden – er hat die stärkste Wirkung. Ameisen können seinen Geruch nicht ertragen. Es genügt, eine kleine Menge davon an solchen Stellen auszugießen, um den Ameisen den Weg abzuschneiden. Wenn Sie den Geruch nicht mögen, können Sie eine Lösung aus Wasser, Essig und Zitrone verwenden. Die Wirkung ist genauso effektiv, aber riecht für den Menschen wesentlich milder. Essig ist ein sehr gutes Abwehrmittel nicht nur für Ameisen, sondern für die meisten Insekten, einschließlich der ebenso lästigen Fruchtfliegen.

Zimt gegen Ameisen

Die letzte Idee gegen Ameisen im Haus ist die Verwendung von Zimt. Dies ist ein Gewürz mit einem sehr starken Geruch. Obwohl der Geruch für Menschen angenehm ist, ist er für Ameisen abstoßend. Streuen Sie den Zimt auf die Stellen, wo die Ameisen sich eingenistet haben. Die Wirkung ist möglicherweise nicht so gut wie bei Essig, denn Zimt tötet diese Schädlinge nicht ab, sondern sorgt nur dafür, dass sie den Ort meiden. Es lohnt sich daher, die gesamte Prozedur zu wiederholen, bis die Ameisen nicht mehr auftauchen. Zimt hat den Vorteil, dass er im Gegensatz zu Essig keinen unangenehmen Geruch hinterlässt. Er eignet sich dadurch hervorragend für den Einsatz an Orten mit Lebensmitteln in der Nähe.

Hausmittel gegen Ameisen
Wie kann man Ameisen vernichten?

Was macht man gegen Ameisen?

Ameisen können nicht nur in Ihrem Haus nisten, sondern auch in Ihrem Garten, wo sie Ihre sorgfältig gepflegten Pflanzen beschädigen und oft durchlöchern. Um die Schädlinge loszuwerden, lohnt es sich in diesem Fall, verschiedene Methoden anzuwenden. Was macht man gegen Ameisen? Hier sind die besten Methoden:

Präparat gegen Ameisen im Garten

Manchmal ist es am besten, ein fertiges Präparat zu verwenden. Wir müssen uns aber nicht gleich für die reizenden und chemischen Produkte entscheiden. Wenn wir wollen, dass das Präparat keine Schäden an den Pflanzen hinterlässt, lohnt es sich, ein Präparat zu wählen, das aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wird. Ein solches Präparat ist ebenso wirksam, aber Blumen oder Sträucher werden nicht beschädigt. Um Wirkung zu zeigen, muss es auch nicht besonders teuer sein. Es genügt, nach einem Mittel zu suchen, das in seiner Zusammensetzung nur tatsächlich wirksame Stoffe enthält. Dies ist eine sehr bequeme Lösung – kaufen Sie einfach das Produkt und folgen Sie den Anweisungen auf der Verpackung.

Pflanzen gegen Ameisen

Es ist eine gute Idee, Pflanzen zu pflanzen, die Ameisen nicht mögen, wie Minze, Thymian und Petersilie. Dann können Sie sicher sein, dass Obst und Gemüse nicht von einem Ameisenbefall bedroht sind. Dies ist auch die natürlichste und einfachste Art, einen schädlingsfreien Garten zu haben. Diese Pflanzen sind nicht schwer zu züchten, sodass sie nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, dafür Ihre Nerven schonen. Es lohnt sich, sich für diese Möglichkeit der Ameisenbekämpfung zu entscheiden, da sie viel einfacher ist als die Beseitigung von Schädlingen, die sich bereits im Boden eingenistet haben.

Borax gegen Ameisen im Garten

Wenn Sie sich fragen, welche anderen Möglichkeiten es gibt, um Ameisen in Ihrem Garten zu bekämpfen, versuchen Sie es mit einem Hausmittel mit Borax. Borax ist eine chemische Verbindung, die das Natriumsalz der Borsäure ist. Es wird als natürliches Mittel gegen Ameisen, aber auch gegen andere Insekten empfohlen. Sie können Ihr eigenes Ameisengift herstellen, indem Sie es im Verhältnis 1:18:7 mit Wasser und Zucker mischen und an den Stellen auftragen, an denen sich die Schädlinge bewegen. Nachdem die Ameisen den Stoff in das Nest tragen, wird es zerstört. Nach ein paar Tagen sollten Sie das Ameisenproblem in Ihrem Garten los sein. Beachten Sie, dass es sich um eine reizende Verbindung handelt, vor der Kinder und Haustiere geschützt werden sollten.

Wie Sie sehen, können Hausmittel gegen Ameisen sehr wirksam sein, unabhängig davon, ob sich die Schädlinge in Ihrem Haus oder Garten eingenistet haben. Wählen Sie einfach die Methode, die Ihnen am besten gefällt, und genießen Sie einen ameisenfreien Nachmittag. Alle diese Hausmittel haben eines gemeinsam – sie sind einfach in der Anwendung, billig, schnell und sehr wirksam. Dank ihnen ist Ihr Problem mit Ameisen Vergangenheit!