Polsterschaumstoff

Polsterschaumstoff viel Wissenswertes

Polsterschaumstoff

Wenn wir Möbel oder Accessoires mit Polsterschaumstoff kaufen, achten wir in der Regel in erster Linie auf das Material. Dann überlegen wir, welche Farbe des Sofas zur Einrichtung passt. Leider schenken wir der Polsterstruktur viel zu wenig Aufmerksamkeit. Ganz wichtig ist jedoch das, was sich im Inneren verbirgt, nämlich der Polsterschaum Jeder professionelle Tapezierer oder Heimwerker weiß, dass Polsterschaum in der Möbelindustrie, aber auch in vielen anderen Bereichen eine wichtige Rolle spielt. Wir zeigen Ihnen wo Sie am besten Polster Schaumstoff kaufen und welche Eigenschaften dieser besitzt.

Was ist ein Polster Schaumstoff?

Dieser in Möbeln und Sitzen verborgene Stoff ist ein einfacher Polyurethanschaum. Die Zusammensetzung des Schaums ist sehr wichtig, denn nur hochwertiges Polyurethan garantiert die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit des Schaums. Polster Schaumstoff aus dem richtigen Material ist eine perfekte Füllung für Polstermöbel und mehr. Es ist gut zu wissen, dass uns Polsterschaum überall umgibt, aber wir sind uns dessen nicht immer bewusst.

Ein Polsterschaum mit sorgfältig ausgewählter Dichte und Dicke kann für die Polsterung von Sitzen, Kopfstützen, aber auch für die Schalldämmung von Räumen und den Schutz scharfer Kanten in Möbeln verwendet werden. Polsterschaumstoff kann auch im Garten zum Schutz von Pflanzen verwendet werden. Bevor Sie Polster Schaumstoff kaufen, ist es wichtig den richtigen zu wählen, denn jeder erfüllt seinen bestimmten Zweck.

Worauf sollte man beim Kaufen von Polsterschaum achten?

Worauf sollte man beim Kauf von Polsterschaumstoff achten? Wir haben bereits angedeutet, auf welche Eigenschaften wir bei der Auswahl von Polster Schaumstoff achten müssen. Als erstes sollte man die Zusammensetzung des Schaumstoffs überprüfen – nur hochwertiger Polyurethanschaum ist einen Kauf wert. Der zweitwichtigste Faktor beim Kauf von Polsterschaum ist die Frage nach seinem Verwendungszweck. Wir wählen den Polsterschaum nach dem Zweck, für den wir ihn brauchen. Wenn wir wissen, für welche Anwendung wir uns interessieren, können wir den idealen Stoff finden. Anschließend werden die Dichte und die Dicke des Schaums berücksichtigt.

Dichte und Dicke von Polsterschaum

Die Dichte des Polsterschaumstoff bestimmt zu einem großen Teil seine Festigkeit und damit seinen Verwendungszweck. Das Prinzip ist einfach: Je höher die Dichte des Stoffs, desto fester ist er. Dies wiederum bedeutet eine längere Haltbarkeit. Aber nicht alles erfordert eine so hohe Dichte. Manchmal ist ein Schaumstoff mit geringerer oder mittlerer Dichte eine viel bessere Lösung.

Im Allgemeinen gibt es drei Arten von Polsterschaumstoffen, die entsprechend ihrer Dichte unterschieden werden. Wir unterteilen die Polsterschäume in weiche, mittlere und harte Polster Schaumstoffe. Mittlere Polsterschäume (T30) sind am vielseitigsten und eignen sich für die meisten Situationen. In der Regel ist jedoch ein Polsterschaum mit geringerer Dichte besser für Möbel geeignet, die weniger häufig benutzt werden. Ein solcher Polsterschwamm reicht auch aus, um ein Kinderbett zu schützen oder um Pflanzen im Garten abzudecken. Wir würden jedoch davon abraten, einen solchen Polster Schaumstoff für die Sitzfläche eines Stuhls zu kaufen, auf dem man mehrere Stunden am Tag verbringt. Nicht nur, dass der Schaumstoff nicht lange hält, ein solcher Stuhl wird auch einfach unbequem sein.

Die Dicke des Polsterschaums hängt auch mit dem Nutzungskomfort zusammen. Wenn wir Polster Schaumstoffe zum Polstern von Möbeln für den täglichen Gebrauch benötigen, sollten wir uns für dickeren Schaumstoff entscheiden. Ein 2 oder 3 cm dicker Schwamm eignet sich nicht für die Restaurierung eines Stuhls. Besser wäre es diesen für die Schalldämmung von Räumen oder zum Schutz scharfer Möbelkanten zu verwenden. Auch für Hunde- und Katzenbetten sollten Sie nur Polsterschaumstoffe kaufen, die eine höhere Dichte und Dicke besitzt.

Den richtigen Polsterschaum kaufen

Die Auswahl an Polsterschaumauf dem Markt ist riesig, und Sie können Schaumstoff in fast jedem Stoffgeschäft kaufen. Aber Vorsicht, denn nicht überall ist der Polsterschaum von der richtigen Qualität. Wir empfehlen Ihnen dringend, den Schaumstoff in einem Fachgeschäft zu kaufen, das sein Handwerk versteht. Dies kann sowohl ein stationäres Geschäft als auch ein Online-Shop sein, solange Sie dort Antworten auf Ihre Fragen erhalten. Informieren Sie sich über die Zusammensetzung des Schaums, seine Dichte und Dicke. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Art von Polsterung Sie wirklich benötigen, fragen Sie einen Mitarbeiter um Rat.

Polsterschaumstoff
Polsterschaumstoff sorgt für viel Komfort

Welchen Polsterschaumstoff sollte ich wählen?

Um die Frage nach dem richtigen Polsterung zu beantworten, sollten Sie zunächst überlegen, wofür Sie die Polsterung benötigen. Es ist besser, sich nicht vom Preis oder vom Aussehen leiten zu lassen. Das wichtigste sind die Parameter und der daraus resultierende Verwndungszweck. Genau dies sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie Polsterschaumstoff kaufen.

Polster Schaumsstoff mit geringerer Dichte und Dicke eignet sich für Kopfstützen und Armlehnen. Vorausgesetzt natürlich, dass sie nicht stark beansprucht werden. Auch zur Sicherung von Kinderbetten und scharfen Möbelkanten ist ein solcher Schaumstoff ideal. Sie können Ihn ebenfalls zum Schutz von Gegenständen bei Umzügen oder zum Abdecken von Gartenfiguren verwenden.

Für die Restaurierung von Stühlen und Polsterung von Freizeit- und Gartenmöbeln sollte dagegen ein dickerer und dichterer Schaumstoff genutzt werden. Am vielseitigsten ist der T30-Polsterschaumstoff. Was bedeutet dieser geheimnisvolle Name? Der Buchstabe T steht für den Rohstoff, aus dem der Schaumstoff hergestellt wird (Polyurethanschaum). Die Zahl 30 besagt, dass die Dichte des Schaums 30 kg/m3 beträgt. Darüber hinaus wählen wir auch die Dicke des Schaums, die in der Regel zwischen 2 und 10 Zentimetern liegt. Für Möbel sollte auf jeden Fall ein dickerer Schaumstoff gewählt werden, da dieser einen höheren Komfort, aber auch eine längere Haltbarkeit der Möbel gewährleistet.

Welche Schaumstoffe für Sitzpolster?

Für einen Stuhl, den wir praktisch jeden Tag benutzen, ist T30 oder T35 Sitzpolster am besten geeignet. Weichere Schaumstoffe können gut funktionieren, aber nur für einen Stuhl, der selten belastet wird. Wenn der Stuhl also in der Küche steht und gelegentlich jemand darauf sitzt, können Sie einen Polsterschaum mit geringerem Raumgewicht kaufen. Für höheren Komfort und längere Haltbarkeit des Schwamms empfehlen wir den Schaumstoff T30.

Auch hier ist es am besten, Polstersschaum mit einer Dichte von T30 zu wählen. Das hängt natürlich davon ab, wie oft der Sitz von den Haushaltsmitgliedern benutzt wird. Wir empfehlen jedoch immer, für Polstermöbel mindestens T30-Schaum zu verwenden. Dadurch wird die Haltbarkeit der Möbel für viele Jahre gewährleistet und Sie müssen nicht nach kurzer Zeit eine weitere Restaurierungen der Möbel vornehmen. Die Dicke des Polsterschwamms hängt von Ihren Vorlieben ab, wir empfehlen jedoch, einen dickeren Schwamm für die Sitze zu wählen. Es ist vor allem bequemer, aber auch wesentlich widerstandsfähiger gegen Verschleiß. Für die Sitze von Gartenmöbeln oder Möbeln aus Paletten empfehlen wir dringend mindestens T30-Schaum.

Schaumstoff zum Polstern

Schaumstoff mit einer geringeren Dichte – wie T20 – eignet sich gut als Füllung für Kopfstützen oder Armlehnen. Es handelt sich um Möbelelemente, die nicht das Gewicht des ganzen Körpers tragen müssen. Ein dichterer und dickerer Polsterschaum sollte gekauft werden, wenn Sie sich wirklich oft gegen die Kopfstütze lehnen oder wenn Sie maximalen Komfort wünschen. Der T30-Polster Schaumstoff eignet sich daher perfekt für diese Aufgabe.

Ein Polsterschaum für eine Matratze ist eine etwas schwierigere Aufgabe. Eine Matratze mit einem Schwamm mittlerer Dichte kann in einem Kinderbett angebracht werden. In diesem Fall muss besonders auf die Zusammensetzung des Schaums geachtet werden, damit er für das Kind sicher ist und die Feuchtigkeit ausreichend ableitet. Für die Matratze eines Erwachsenenbettes kann Schaumstoff ab T30 gewählt werden. Am häufigsten wird für solche Matratzen der hochelastische Schaumstoff T40 verwendet.

Polster Schaumstoff kaufen

Die Wahl des Polsterschaums scheint auf den ersten Blick schwierig zu sein. Wie Sie jedoch aus unserem Artikel ersehen können, ist der vielseitigste T30-Schaumstoff in der Regel die richtige Wahl. In der nachstehenden Tabelle finden Sie Anwendungsbeispiele für den jeweiligen Polsterschaum. Bevor Sie Polster Schaumstoff kaufen, sollten Sie im Zweifelsfall immer eine Polsterwerkstatt oder einen Großhändler um Rat fragen.

  • Kopfstützen, Kopfteile für Betten, Möbelseiten, Armlehnen, Kinderbett-Stoßschutz, Schutz zerbrechlicher Gegenstände (z. B. bei Umzügen)
  • Kopfstützen, Kopfteile für Betten, Rückenlehnen und Möbelseiten, Desinfektionsmatten, Raumschalldämmung, Isolierung, Kindersitze und -matratzen, Hunde- und Katzenbetten, weichmachende Schichten in Matratzen
  • Kopfstützen, Kopfteile für Betten, Möbelpolsterung, Füllung für Freizeitmöbel (Sofas, Sessel), Sitze, Schaumstoffmatratzen, Hunde- und Katzenbetten, Schalldämmung
  • Füllung für Wohnzimmermöbel, festere Bettmatratzen, Gartenmöbel, Sitzflächen, Hunde- und Katzenbetten
  • Palettenmöbel, Matratzen für Kinder und Erwachsene, hochwertige Sitzmöbel