Sichtschutz

Sichtschutz vor neugierigen Nachbarn. 5 Tipps

Wie können Sie sich vor neugierigen Blicken Ihrer Nachbarn oder Passanten isolieren? Keine leichte Aufgabe, aber durchaus erreichbar. Wir präsentieren Ihnen 5 praktische Tipps für Sichtschutz im Garten, wenn Sie keine Lust auf neugierige Blicke haben. Prüfen Sie, welche Lösungen in Ihrem Garten am besten funktionieren.

Sichtschutz Garten praktische Tipps

Wie trenne ich mich von meinem Nachbarn? Jeder, ob er seinen Nachbarn mag oder nicht, braucht ein wenig Privatsphäre. Wenn wir ständig im Blick sind, dann suchen wir nach Möglichkeiten, einen Sichtschutz Garten zu errichten. Der Garten ist unsere Zuflucht und wir wollen nicht unbedingt 24 Stunden am Tag mit Blicken unserer Nachbarn durchbohrt werden. Wenn sich unser Grundstück oder Haus direkt neben einer häufig frequentierten oder stark befahrenen Straße befindet, möchten wir uns außerdem irgendwie vor dem Blick zahlreicher Passanten und vorbeifahrender Autos schützen.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich von Ihrem Nachbarn zu trennen. Die ökologischsten, aber auch schönsten sind die sogenannten lebenden Hecken, die einen fabelhaften Sichtschutz Garten bilden. Leider werden wir eine solche lebende Absicherung nicht sofort erreichen, obwohl es einen Weg gibt, in einer Saison schnell grüne Masse zu gewinnen. Wir beschreiben die grünen Wände in weiteren Teil unseren Beitrags. Ein Zaun aus lebenden Pflanzen benötigt einige Zeit, oft sogar mehrere Jahre, um einen dichten Sichtschutz zu bilden. Wir haben aber die Möglichkeit, die künstlichen Zäune aufzubauen.

Sichtschutzzaun aus Beton

Ein Betonzaun ist definitiv eine der schnellsten und billigsten Alternativen, um sich vor den neugierigen Nachbarn zu schützen. Sieht er aber wirklich schön aus? Ein strittiger Punkt. Wenn wir unerwünschte Blicke vermeiden wollen, kann ein solcher Zaun in nur wenigen Tagen errichtet werden. Es wird sicherlich viele Jahre überleben und seine Funktion perfekt erfüllen. Und wenn Sie den Beton nicht durch das Fenster sehen möchten, sollten Sie an einer Kletterpflanze denken. Sie bedeckt schön und schnell das Graue des Sichtschutzzauns aus Beton. Von solchen sehr effektiven und schnell wachsenden Kletterpflanzen können wir die selbstkletternde Jungfernrebe empfehlen. Sie maskiert nicht nur den Betonzaun auf eine elegante Weise, sondern ändert auch im Herbst ihre Farben und nimmt ein leuchtend rotes Kolorit an. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die selbstkletternde Jungfernrebe ziemlich weitläufig ist und wenn wir es nicht richtig pflegen, kann es schnell unseren Garten übernehmen.

Sichtschutz Beton
Beton ist sehr populäres Material für Sichtschütze

Gartenzaun Holz

Der Holzzaun, an dem unsere Großmütter Tonkrüge hingen, gehört der Vergangenheit an. Hier und da in den Dörfern finden Sie einen Holzzaun aus hastig zerschlagenen Brettern, die nicht immer gleich groß sind. Eine solche Sichtschutz von unerwünschten Blicken sieht normalerweise schlecht aus. In jüngster Zeit sind jedoch Holzzäune mit Schienen aufgrund der Vielzahl von Farben und der Verfügbarkeit verschiedener Formen wieder sehr beliebt. In jedem Baumarkt kaufen wir eine Spannweite mit gleichmäßigen Schienen zu einem wirklich guten Preis.

Wir müssen jedoch daran denken, dass Sichtschutzzäune aus Holz von Zeit zu Zeit imprägniert werden müssen, da sie ständig widrigen Wetterbedingungen ausgesetzt sind. Um sich wirksam vor unerwünschten Blicken zu schützen, sollten Schienen in einem solchen Zaun ziemlich dicht auf der Spannweite platziert werden. Die Farbe des Holzzaunes können Sie je nach Ihrem Wunsch wählen. Sehr empfehlenswert ist Weiß, da es sich perfekt vom Grün des Gartens abhebt und schöne Kontraste bildet. Womit sollen den Sichtschutz aus Holz abdecken? Am liebsten sollen wir ihn zur Schau stellen, denn er ist eine schöne Dekoration unseres Grundstücks. Sie können beispielsweise immergrüne Pflanzen einschließlich Buchsbaum pflanzen. Er sieht das ganze Jahr über sehr gut aus, wenn er richtig gepflegt wird.

Gartenzäune aus Holz
Holzgartenzaun schützt uns vor neugierigen Blicken

Holzpaneele. Schutz vor unerwünschten Blicken

Holzpaneele für Zäune bieten einen hervorragenden Sichtschutz. Sie sind eine tolle Alternative zwischen dem Betonzaun und dem Holzzaun. Holzpaneele bedecken unseren Garten wie ein Betonzaun vollständig vor neugierigen Blicken. Sie sehen jedoch viel eleganter als Beton aus. Naturholz, in der entsprechenden Farbe gestrichen, wird zusätzlich eine schöne Dekoration unseres Grundstücks sein. Alle paar Jahre müssen wir jedoch Holzpaneele vor dem Einfluss von schlechtem Wetter schützen, sonst verliert die Farbe ihren Glanz und das Ganze sieht sehr unansehnlich aus.

Holzpaneele sind normalerweise ziemlich hoch, so dass Sie Sträuche oder Blumen daneben pflanzen können. Aber nur solche, die die spätere Wartung der Paneele nicht behindern. Meistens wird es mit Thujen gepflanzt. Schnell wachsende Thuja Sorte ist z.B. der Lebensbaum Brabant. Eine angemessene Pflege und Beschneidung von Thujen werden mit einem schönen Aussehen zurückgezahlt. Die Vernachlässigung dieser Aktivitäten führt zu einer Ausdünnung der Bäumen, was nicht ästhetisch aussieht.

Holzpaneele für Gartenzaun
Holzpaneele sind eine ökologische Lösung

Gabionen. Schutzsicht aus Steinen

Gabionen sind wirklich dekorativ und großartig. Sie bilden einen idealen Schutz vor Passanten. Leider sind sie auch sehr teuer. Wenn wir es uns dennoch leisten können, einen Gabionenzaun zu errichten, werden wir es sicherlich nicht bereuen. Was ist ein Gabion? Es ist nichts weiter als ein Metallgitter, das wir mit einer Mischung aus Steinen, Schiefer oder Glasscherben füllen. Größere Steinproben sehen hier am besten aus, da kleine Kieselsteine ​​aus den Fenstern fallen können. Gabionen sollten nicht mit Pflanzen oder Bäumen bedeckt sein, da sie ein Schmuckstück selbst sind.

Steinzaun
Gabione für die Umzäunung

Was für eine Sichtschutz? Schnell wachsende Hecke

Eine Absicherung ist bei weitem die billigste Lösung, wenn Sie sich von Ihren Nachbarn isolieren möchten. Es erfordert jedoch viel Zeit und Mühe. Je nachdem, welchen Effekt wir erzielen möchten, können wir Laub-, schnell wachsende oder blühende Pflanzen pflanzen.

Laubhecken als Sichtschutz

Eine Laubhecke ist eine grüne Wand, über die nicht der geringste Blick vergeht. Für solche Hecken eignen sich am besten die immergrünen Pflanzen, die im Herbst und Winter ihre Blätter nicht verlieren. Zu den immergrünen Pflanzen zählen wir die Buchsbäume, Berberitzen und Lorbeerkirschen. Am häufigsten wird aber der Liguster verwendet. Wir empfehlen vor allem die Laubhecken als Sichtschutz aus japanischem Spierstrauch, der in mehreren Farben auftritt. Ein schönes Deko ist auch die Hecke aus dem Mittelmeer-Feuerdorn, der halb wintergrüne Blätter hat. Im Sommer bildet der Mittelmeer Feuerdorn einen vollkommenen Sichtschutz vor den Menschen und im Winter ist er eine hervorragende Nahrungsquelle für die Vögel, da er wunderschöne, orangerote Früchte gibt.

Immergrüne Laubhecke
Laubhecken sind immergrün

Schnell wachsende Hecke

Gibt es überhaupt eine schnell wachsende Hecke? Natürlich. Der Riesen-Chinaschlif (Latin Miscanthus giganteus) ist eine hervorragende Lösung für eine schnell wachsende Hecke. Dies ist der Weg, um in einer Vegetationsperiode eine dichte Absicherung zu erhalten, über die wir am Anfang unseres Artikels geschrieben haben. Der Riesen-Miscanthus erreicht unter den deutschen Klimabedingungen seine Zielhöhe von 2,5 bis zu 3 m. Die Vegetation beginnt im Mai, und im Juli haben wir eine schöne Sichtschutz aus lebenden Pflanzen, die uns mehr Privatsphäre gönnt.

Der Riesen-Miscanthus ist keine expansive Pflanze, was bedeutet, dass er nicht sehr expansiv ist. Jedes Jahr müssen wir jedoch die Blätter im Mai zurückschneiden, damit die Pflanze dicker wird und richtig wächst. Man soll sich große Gedanken machen, bevor man den Miscanthus im Garten pflanzt, da es äußerst schwierig ist, den Karpfen später umzupflanzen und zu teilen. Kein Wunder, dass man häufig zu diesem Zweck eine Axt verwendet. Das Wurzelsystem dieses Grases ist sehr umfangreich und reicht sogar 2,5 m in den Boden.

Hecke aus Miscanthus
Miscanthus bildet eine schnell wachsende Hecke

Blühende Hecke

Eine blühende Hecke begeistert die Passanten immer. Leider gibt es keine blühende Hecke, die das ganze Jahr über oder zumindest den ganzen Sommer über mit Blumen überschüttet ist. Es gibt jedoch Sträucher, die mehrere Wochen blühen und uns mit ihrer Schönheit begeistern. Ein blühender Busch für eine Hecke ist in erster Linie Forsythie. Sie beginnt im März zu blühen und wird mit üppig gelben Blüten überschüttet, die bis Mai an der Pflanze verbleiben. Es ist ein ziemlich schnell wachsender Strauch, der regelmäßig zwei- oder dreimal im Jahr beschnitten werden muss, um kompakt zu bleiben. Es ist aber empfehlenswert, die Forsythie gleich nach dem Blühen zurückzuschneiden, sonst wird sie im nächsten Jahr keine Blumen haben.

blühende Hecken
Blühende Hecke aus Forsythie

Ein weiterer Frühlingsstrauch für eine blühende Hecke ist die Harlekinweide Hakuro Nishiki. Richtig durchgeführt, wird es uns sicherlich im Mai mit seinen blassrosa Blütenblättern begeistern. Sehr trendige Pflanze für größere und kleinere Gärten.

Wenn wir im Frühling und Herbst eine blühende Hecke als Sichtschutz wollen, lohnt es sich, einen wundersamen Strauch die Liebliche Weigelie (Latin Weigela Florida) zu wählen. In einer Reihe gepflanzt, wird es als Sicht-Schutz gegen Nachbarn wirklich erstaunlich aussehen. Ihre karminroten oder rosa Blüten bedecken den gesamten Baum, dessen Zweige wir nach der Blüte zurückschneiden, damit er den Vorgang im Spätsommer wiederholt.

Weigelie für die Hecken
Hecken aus Weigelie

Die Apfel-Rose (auch als Kartoffel-Rose bezeichnet) eignet sich auch perfekt für blühende Hecken. Sie ist wahnsinnig duftend und schön. Die Apfel Rose ist anspruchslos und bedurft sehr wenig Pflege. Sie muss nur richtig zugeschnitten werden. Ihre intensiv rosa Blütenblätter bedecken praktisch den gesamten Rosenstrauch und können auch für köstliche Konfitüren verwendet werden.